Vierfache Verstärkung

Wir haben vierfache Verstärkung erhalten: Bereits im August hat Natascha Kittler bei Fazit begonnen, im September folgten ihr Maren Beck, Brigitte Spitz und Jörg Döbereiner. Sie alle werden am Standort Frankfurt mithelfen, unseren Auftraggebern inhaltlich und konzeptionell auch künftig höchstmögliche Qualität zu bieten.

Natascha Kittler, Maren Beck, Brigitte Spitz, Jörg Döbereiner (v.l.n.r.)

Natascha Kittler verstärkt unser Social-Media-Team. Zuletzt hat sie in Brüssel ein Trainee-Programm bei der EU-Kommission absolviert. Sie kennt unser Unternehmen schon, denn während ihres Politik-Master-Studiums hat sie bei FAZ.net gearbeitet. Ihre Master-Arbeit hat sie über die neue Seidenstraße geschrieben. Diverse Auslands­aufenthalte führten zu der Erkenntnis, dass ein gelegentlicher Blick über den eigenen Tellerrand nicht schadet. Neben Themen der internationalen Politik sind ihr vor allem Fragen der Nachhaltigkeit ein Anliegen, insbesondere die Konsumkritik.

Maren Beck leitet bei Fazit künftig die Konzeption. Sie kommt von Tempus Corporate, der Content-Marketing-Tochterfirma der Wochenzeitung Die Zeit, wo sie in gleicher Funktion tätig war. Vor ihrer Station in Hamburg hat sie als Konzepterin und Texterin für Werbeagenturen in Zürich gearbeitet, unter anderem mehrere Jahre für Jung von Matt und Leo Burnett. Nach ihrem Bachelor in Internationaler Kommunikation hat sie nach zehn Jahren im Beruf einen Master in Moving Cultures – Transcultural Encounters erworben. Dabei hat sie gemerkt, dass man umso weniger weiß, je mehr man weiß. Ihre typisch journalistische Neugier ist damit ins Unendliche gewachsen.

Brigitte Spitz wird sich in unserer Redaktion mit Themen rund um internationale Zusammen­arbeit befassen. Die studierte Germanistin war beruflich weltweit unterwegs, hat schon viele Auslandsreportagen geschrieben, hospitierte beim „Guardian“ und war bei der „Frankfurter Rundschau“ zwölf Jahre leitende Redakteurin im Politik-, Kommentar- und Reportage-Ressort, bevor sie zuletzt als freie Autorin gearbeitet hat. Der Reiz ihres Berufs liegt für sie (noch immer) darin, von inspirierenden Menschen zu erzählen: Ganz gleich ob es sich bei ihrem Gegenüber um einen albanischen Handwerker, eine laotische Kinderärztin, einen Friedens­nobelpreisträger aus Osttimor oder eine Königin handelt.

Jörg Döbereiner wird bei uns als Redakteur in erster Linie für das Magazin Development and Cooperation schreiben. In den vergangenen sieben Jahren arbeitete er für das Umwelt- und Verbraucher­magazin Öko-Test. Während verschiedener Auslandsstationen, zum Beispiel beim Goethe-Institut in Tansania, schärfte er seinen Blick für die Auswirkungen der Globalisierung. Die deutsche Sprache fasziniert ihn so sehr, dass er sie erst studierte und dann im Volontariat bei der Tageszeitung Nordkurier lernte, sie als journalistisches Werkzeug zu gebrauchen. Seitdem will er aus allen Texten das Beste herausholen.

Unser Geschäftsführer Jonas Grashey: „Wir freuen uns, so hervorragend qualifizierte Kolleginnen und Kollegen bei Fazit zu begrüßen: kluge Köpfe, die bestens in unser Team passen und voller Überzeugung an die anspruchsvollen und relevanten Themen unserer Auftraggeber herangehen. Sie helfen uns dabei, journalistische Formate weiterzuentwickeln und mit inhaltlicher Substanz zu füllen.“

Herzlich willkommen bei Fazit!